LIMITIERTES ANGEBOT! NEUER iZettle Reader 50 € GÜNSTIGER (UVP: 79 € + MwSt.) Aktionspreis: 29 € + MwSt.

Test: iZettle

Der Dienst für mobile Kartenzahlungen von iZettle unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von ähnlichen Diensten wie WorldPay Zinc, Payleven und PayPal Here.

Bislang bot iZettle das gleiche Lesegerät wie seine Mitbewerber an, das sich – wie auch das neue Modell – über eine kostenlose App per Bluetooth mit iPhones, iPads und Android-Geräten verbinden lässt.

Was iZettle von anderen Anbietern abhebt, sind die fairen und transparenten Nutzungsbedingungen.

 

 

Der NEUE iZettle Reader

Mit seinem schicken, minimalistischen Design ist der überzeugend verarbeitete kleine iZettle Reader ein wirklich mobiles Gerät.

Die Verbindung mit einem iPhone und einem iPad über Bluetooth klappte in unserem Test problemlos.

Die Annahme von Zahlungen gestaltet sich ebenso einfach und intuitiv wie mit anderen mobilen Kartenlesegeräten. Dabei freut sich nicht zuletzt der Kunde über die ausreichend große, gut ablesbare LCD-Anzeige des Readers.

Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzlösungen unterstützt der iZettle Reader auch kontaktloses Bezahlen, etwa über Apple Pay.

 

 Aktionspreis 29 € + MwSt. (UVP: 79 € + MwSt.)

iZettle - Mobiler Chip & Pin

Die App

Gegenüber WorldPay Zinc und PayPal Here kann iZettle mit einer optisch ansprechenderen und deutlich umfassenderen POS-App auftrumpfen. So können Händler über die App etwa eine Produktbibliothek mit Bildern anlegen und Produktvarianten mit unterschiedlichen Größen, Gewichtsangaben oder Farben hinzufügen.

Ferner ermöglicht die iZettle-App die Annahme von Barzahlungen.

Bei unseren Tests auf einem iPad und einem iPhone hinterließ die App insgesamt einen durchaus überzeugenden Eindruck.

Die Version für iPhones besitzt alle Funktionen des größeren iPad-Bruders; die einfache Bedienung würde wahrscheinlich nicht einmal einen Schimpansen vor Probleme stellen.

Auf dem iPad zeigt sich die App naturgemäß übersichtlicher und damit benutzerfreundlicher. Dank des vertraut wirkenden Layouts und des makellosen Designs der Oberfläche geht die Bedienung sofort in Fleisch und Blut über. Mobile Händler, die nicht ständig ein Tablet mit sich herumtragen wollen, finden in der iPhone-Version der App jedoch eine zumindest funktional ebenbürtige Alternative.

Unser einziger Kritikpunkt betrifft die Produktbibliothek: Hier gestaltet sich das Hinzufügen mehrerer Produkte auf einmal recht mühselig, eine Bulk-Importfunktion wäre sicherlich eine sinnvolle Ergänzung der App. Abseits von Mobilgeräten bietet jedoch das iZettle-Benutzerportal die Möglichkeit, mittels gewöhnlicher CSV-Dateien mehrere Produkte gleichzeitig hochzuladen.

Insgesamt waren wir von der iOS-App in beiden Versionen also durchaus positiv angetan. Sollte die Android-Version aus dem gleichen Holz geschnitzt sein, dürfte sie auch Nutzer von Googles Betriebssystem mehr als zufriedenstellen.

Kosten

Die Transaktionsgebühren bei iZettle richten sich nach den angenommenen Karten.
Das Kostenmodell könnte einfacher nicht sein: Bei EC-Kartenzahlungen bezahlt man 0,95 % pro Transaktion, bei allen anderen Karten 2,75 %. Zusätzliche Gebühren entstehen nicht.

Umsätze werden innerhalb von drei Werktagen auf das angegebene Bankkonto überwiesen. Je nach Zahlungsart und abhängig davon, ob man ein privates oder ein Geschäftskonto nutzt, gelten hier jedoch bestimmte Beschränkungen.

Sobald eine Überweisung erfolgt ist, wird man per E-Mail darüber informiert. Zusätzlich lässt sich auswählen, ob Umsätze täglich, wöchentlich oder monatlich überwiesen werden sollen.

Händler mit täglichen Umsätzen jenseits von 1000 Euro sollten sich in jedem Fall für ein Geschäftskonto und einen Kartenleser entscheiden.

Das Beste an iZettle ist schließlich die Tatsache, dass man sich nicht vertraglich bindet. Wer iZettle nicht mehr nutzen möchte, nutzt iZettle einfach nicht mehr.

Aktionspreis

  • Transaktionsgebühren
  • Rückerstattungen
  • Kartenleser (UVP)
  • Jährliche/monatliche Gebühren
  • Vertragslaufzeit
  • Unterstützte Karten/Zahlungsarten


Neuer iZettle Reader

29 €+ MwSt.

  • 1% - 2.75%
  • KOSTENLOS
  • 79 € + MwSt.
  • Keine
  • Jederzeit kündbar
  • EC-Bankkarten, Visa, Mastercard, Amex, Diners Club & kontaktlos (z.B. Apple Pay)

Kundenservice und Support

Die Anmeldung gestaltet sich recht einfach: Zur Verifizierung seines angegebenen Bankkontos muss man lediglich 1 Euro an iZettle überweisen, der selbstverständlich zurückerstattet wird. Dieser Schritt ist zwingend erforderlich, damit iZettle wiederum Umsätze auf das Bankkonto des Nutzers überweisen kann. Zwar dauert die Verifizierung mitunter bis zu drei Werktage, doch währenddessen kann man bereits über iZettle Zahlungen annehmen.

Als wir uns über die Website von iZettle an den Support wandten, um uns nach einem Testkonto zu erkundigen, erhielten wir wenige Sekunden später eine automatische Antwort mit einem Link zu den sehr ausführlichen Hilfeseiten.

Eine persönliche Antwort von einem Supportmitarbeiter traf nach genau einer Stunde und 45 Minuten bei uns ein – eine mehr als akzeptable Reaktionszeit. Unsere Frage wurde dabei gleich im ersten Anlauf klar beantwortet.

Fazit

Kurz gesagt: iZettle hat uns überzeugt!

Mit einer grandiosen POS-App, über die sich Zahlungen schnell und einfach annehmen und Umsätze mühelos im Blick behalten lassen, verschiedenen unterstützten Zahlungsarten, mehr als fairen Gebühren und einem reaktionsschnellen Kundenservice ergibt sich ein herausragendes Komplettpaket für mobile Händler, Ladenbesitzer und im Grunde jeden, der Zahlungen annehmen möchte.
 

Jetzt den iZettle Reader besonders günstig sichern

Für kurze Zeit erhalten Leser von Chip-and-pin.info den neuen iZettle Reader für nur 29 € zzgl. MwSt. Damit sparen Sie netto 40 € gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung!

 

Jetzt anmelden!

Aktionspreis 29 € + MwSt. (UVP: 79 € + MwSt.)

TOP